Leiter*innenkongress 2019

Lebendiges Lernen mit der Pfadfinder*innenmethode

In den Heimabenden, auf Lager, also immer wenn wir mit den Kinder und Jugendlichen arbeiten, tun wir das mit der Pfadfinder*innenmethode. Sie ist keine neue Erfindung – wir haben schon immer mit den Elementen der Pfadfinder*innenmethode gearbeitet - aber die Verankerung im pädagogischen Konzept hilft uns, mit dieser bewusster umzugehen. Ihre 7 Elemente sind dabei aber nicht isoliert, sondern greifen ineinander.

Am Leiter*innenkongress gibt es viele Möglichkeiten sich mit der Pfadfinder*innenmethode auseinanderzusetzen. Dabei wird es sowohl Angebote geben, sich mit der Theorie dahinter aber auch mit der praktischen Umsetzung zu beschäftigen.

Zielgruppe

Der Leiter*innenkongress richtet sich an alle Leiter*innen die zumindest 2 Jahre Leitungserfahrung haben. Der Abschluss der Jugendleiter*innen- oder Stufenleiter*innen-Ausbildung ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

 

Die Eckdaten

BeginnSamstag, 30. November 2019 - 14:00 Uhr (Check in ab 13:00 Uhr)
Ende:Sonntag, 01. Dezember 2019 - ca. 13:00 Uhr
für Sonntag könnt ihr optional ein Mittagessen dazubuchen
Ort:

Bildungshaus St. Magdalena, Schatzweg 177, 4040 Linz

 

Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. Hier ist für alles gesorgt, du brauchst nichts mitzunehmen!
Wenn es jemanden gibt, mit dem du das Zimmer teilen möchtest, kannst du uns das bei der Anmeldung bekannt geben!
Wir versuchen, darauf Rücksicht zu nehmen.

Kosten:Euro 85,-
Einzahlung erst nach Anmeldung über das Online Formular möglich.
 
Leistung:Unterkunft, volle Verpflegung exklusive Getränke (könnenvor Ort gekauft werden), Kongress-Unterlagen
 
Anmeldung:           Die Anmeldung startet ab 20.September 2019 über das Online Anmeldeformular
Anmeldeschgluss ist der 20. Oktober 2019

 
Programm / Ablauf:

Aus mehreren Sessions kannst du dir dein persönliches Kongressprogramm zusammenstellen. Jede Session dauert 90 Minuten - 5 Sessions kannst du an dem Wochenende besuchen. Der Abend und die Pausen bieten sich zum Erfahrungsaustausch und zum Socialisen an.

Es freut uns, dass wir für den Einstieg in das Wochenende Christoph Hofbauer als Keynote-Speaker gewinnen konnten.

Sessions im Detail:

Derzeit arbeiten wir noch an der Konzeption der einzelnen Sessions. Aber damit du weißt, was du dir inhaltlich erwarten kannst, hier ein paar Schlagworte, die hoffentlich dein Interesse wecken und dich motivieren, hinzukommen:

  • Lernräume schaffen.
  • Wie unterstützen wir Erwachsene die Kinder und Jugendlichen?
  • Chancen und Risiken von Traditionen.
  • Wie wichtig sind Rahmengeschichten von Biber bis RaRo?
  • Gruppendynamik positiv beeinflussen.
  • Lebensraum Natur ist mehr als „nur draußen“.
  • Sind unser Gesetz und Versprechen noch zeitgemäß?
  • Die persönliche Weiterentwicklung den Kindern und Jugendlichen selbst in die Hand geben!?
  • Change Management bei den Pfadis?
  • Grenzen der Selbständigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit.
  • Die Rolle der Reflexion in einem selbst- bzw. mitbestimmten Programm.

Ab Ende September könnt ihr Euch hier über die einzelnen Sessions informieren!