Die Weltverbände und ihre Regionen veranstalten nicht nur Großlager, sondern auch…

Die Akademie („The Academy“) vernetzt Pfadfinder*innen aus ganz Europa, die in ihren Landes- oder Bundesverbänden engagiert sind. Dabei steht ein qualitativer Austausch, ein Lernen voneinander und das Networking im Vordergrund. Durch die Teilnahme werden den Pfadfinder*innen die inhaltlichen Ausrichtungen und Prioritäten der Weltverbände WAGGGS und WOSM nähergebracht.

„Man begegnet so vielen neuen und spannenden Pfadis, das motiviert und inspiriert mich, frischen Wind in die PPÖ mitzunehmen und Best-Practice-Methoden aus anderen Ländern vorzustellen.“ (Noah Kramer)

Die Akademie ist eine ca. 5-tägige Veranstaltung die jährlich von den Europaregionen von WOSM und WAGGGS organisiert und durchgeführt wird. In ihrem Rahmen präsentieren die Weltverbände Vorbilder, Best-Practices und Instrumente, die im vergangenen Jahr von Landesverbänden oder Mitgliederorganisationen entwickelt wurden. Dies soll die Teilnehmer*innen persönlich, aber auch ihr Engagement in den Verbänden bereichern. Der persönliche Austausch, das Kennenlernen und das Knüpfen von Freundschaften runden diese einzigartige Veranstaltung ab. Zur Academy können sich die Teilnehmer*innen nicht individuell anmelden, die Anmeldung übernehmen die International Comissioners. Wenn du Interesse daran hast, freuen wir uns über deine Email.

Reflexionen zur Academy 2018

 

Die AGORA von WOSM ist eine Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche aus ganz Europa. Thematisch dreht sich der mehrtägige Workshop um Themen wie Jugendbeteiligung, Engagement und Leadership. Das junge Planungsteam wechselt immer jährlich und so sind die Methoden, Workshops und kreativen Einheiten immer wieder abwechslungsreich und bieten für engagierte junge Pfadis eine super Möglichkeit, andere engagierte Pfadis aus ganz Europa kennenzulernen und mehr über Jugendbeteiligung und Leadership zu erfahren!

Das Juliette-Low-Seminar (JLS) ist ein weltweites Training für Frauen in der Pfadfinderinnenbewegung, die sich mit Führung und Leadership auseinandersetzen wollen. Es wird von WAGGGS seit 1932 veranstaltet und findet in einem 3-Jahres Rhythmus statt. Das inter-kulturelle Training soll Frauen und Pfadfinderinnen inspirieren und internationalen Austausch und Solidarität erlebbar machen. Auch wenn dies bedeutet manchmal seine eigene Komfortzone verlassen zu müssen. Du bist interessiert und möchtest gerne mehr darüber erfahren, vielleicht sogar dabei sein? Eine einmalige internationale Bereicherung liegt ein E-Mail entfernt.

Das Helen-Storrow-Seminar von WAGGGS beschäftigt sich mit einer der brennendsten Fragen von heute: Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Pfadfinderinnen beschäftigen sich in dieser internationalen Woche damit, ihre eigenen Führungskompetenzen auszubauen und gemeinsam Ideen und Projekte zu entwickeln, wie Umweltprobleme angegangen werden können. Dieses Seminar soll den teilnehmenden Frauen die Themen, aber auch ihre eigenen Wirkungsmöglichkeiten bewusst machen. Die Teilnehmerinnen verlassen das Seminar mit einem Plan, wie sie ihre Umgebung und ihre Umwelt zu Hause positiv beeinflussen können. Traditionell findet das Helen-Storrow-Seminar im Weltzentrum „Our Chalet“ in der Schweiz statt. In den letzten Jahren finden parallel dazu Pop-Up-Seminare weltweit statt. Du willst dabei sein und möchtest engagierte Pfadfinderinnen aus der ganzen Welt kennen lernen? Deine ICs unterstützen dich!

 

Auch die Weltverbände WOSM und WAGGGS suchen regelmäßig Freiwillige, die in den Gremien und Arbeitsgruppen der einzelnen Regionen mitarbeiten möchten. Wenn das dein Interesse weckt, kontaktiere die International Comissioners zum Ablauf der Bewerbung. Ehrenamtliches Engagement bei European Scout Region Engagieren können sich interessierte Pfadfinder*innen, in dem sie sich bei Open Calls bewerben. Infos dazu findet man auf der Webseite (https://weconnect.eu.com/blog/opportunities/) oder dem Newsletter der European Scout Region. Teams bei WOSM arbeiten in ihrem Bereichen zu den unterschiedlichsten Themen, wie Diversität&Inklusion, Nachhaltigkeit oder den WOSM Services. Auch die Themen bei WAGGGS (https://www.wagggs.org/en/what-we-do/volunteer-with-us/) sind vielseitig von Fundraising bis zu Mitarbeit bei Bildungsangeboten für Girl Guides. Das Volontariat richtet sich nach der Dauer des Trienniums (drei Jahre), der Funktionsperiode des gewählten Regional Commitee. Zur Bewerbung ist meist auch ein persönliches Motivationsschreiben und die Zustimmung der/des Internationalen Beauftragten bei den PPÖ notwendig.

Du möchtest als Volunteer im Ausland arbeiten und suchst Infos dazu?

Es gibt internationale Volunteermöglichkeiten in den Weltzentren von WOSM und WAGGGS.

Wenn du dich für die Freiwilligenarbeit in einem speziellen Land interessierst, informiere dich darüber bitte auf der jeweiligen nationalen Seite der Pfadfinderorganisation.

 

Du möchtest Pfadfinder*innen aus aller Welt kennen lernen und dich im Rahmen eines Volontariats engagieren? Die Weltzentren von WOSM und WAGGGS suchen regelmäßig Freiwillige, die bei der Organisation und Programmgestaltung mithelfen. Meist dauern die Volontariate zwischen einem und drei Monate. Mehr Informationen dazu findest du auf den Homepages der Weltzentren. Ein Voluntariat in einem World Center kann sich sehr unterschiedlich gestalten, abhängig davon, für welches der Zentren man sich entscheidet. Als Freiwillige*r hilft man vorrangig beim Organisieren und Veranstalten von Events im World Center. Wenn man sich als Praktikant*in bewirbt, kommen auf eine*n auch andere Aufgaben zu, je nachdem in welchem Bereich man das Praktikum absolviert. Abhängig vom World Center deiner Wahl, ist der Anmeldeschluss verschieden. Das Anmeldeverfahren ist sehr niederschwellig gestaltet - neben persönlich ausgefüllten Dokumenten braucht man oft nur noch ein Bestätigung vom IC der PPÖ.

Our Chalet/Schweiz (WAGGGS)
Pax Lodge/UK (WAGGGS)
Sangam/Indien (WAGGGS)
Our Cabana/Mexico (WAGGGS)
Kandersteg International Scout Center/Schweiz (WOSM)

 

Das Netzwerk Rovernet bietet internationale Möglichkeiten es Engagements und Austauschs. Wenn du dich für die Freiwilligenarbeit in einem speziellen Land interessierst, informiere dich darüber bitte auf der jeweiligen nationalen Seite der Pfadfinderorganisation. Wenn du Fragen hast, melde dich bei deiner/deinem Landesbeauftragte/n oder den International Comissioners.

Lagerplätze

Text fehlt

DSK

Auf der Deutschsprachigen Konferenz treffen sich Delegierte und die International Comissioners aus deutschsprachigen Ländern und Ländern mit deutschsprachiger Minderheit. Sie findet jährlich statt. Während dieses Wochenendes tauschen sich die Pfadfinder*innen zu den Themen der größeren Konferenzen aus, um eine gemeinsame Position zu finden. Außerdem dient die Veranstaltung der besseren Vernetzung und zur Förderung von Kooperationen. Rund 80 deutschsprachige Pfadfinder*innen nehmen teil.

Pfadfinderinnen und Pfadfinder gibt es (fast) auf der ganzen Welt. So wie die PPÖ sind mehr als 170 Landesverbände Mitglied bei den Weltverbänden WAGGGS und WOSM. Damit die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit gleiche Ziele verfolgen, ein gemeinsames Selbstverständnis haben und sich austauschen, finden alle drei Jahre die Weltkonferenzen von WOSM und WAGGGs statt. Die Weltkonferenzen sind die wichtigsten formalen Leitungsgremien der Weltverbände. Sie beschließen finanzielle Rahmen und inhaltliche Ausrichtungen. Darin werden Mitglieder des Welt-Vorstandes gewählt und die Vorsitzenden der einzelnen Regionen bestätigt. Für die Pfadfinderinnen und Pfadfinder Österreichs, die Mitglied in WOSM und WAGGGS sind, nehmen die International Commissioners und die Young Delegates bei ihrem jeweiligen Weltverband teil.

Die Pfadfinder*innenbewegung hat weltweit 40 Millionen Mitglieder. 1,7 Millionen davon sind in Europa aktiv und engagiert. Um den Austausch zwischen Delegierten der Landesverbände und der Weltverbände zu fördern, finden alle drei Jahre parallel die Europakonferenzen von WOSM und WAGGGS statt. Die Europakonferenz nimmt eine zentrale Rolle in der Führung der Europaregionen ein. Daran nehmen Delegierte der Länder und Mitglieder des Europakomitees (verlinken mit Agnes Artikel) teil, um strategische Entscheidungen zu treffen, Ziele zu formulieren und Aktivitäten zu bestimmen. Für die PPÖ nehmen daran die International Comissioners und die Young Delegates teil. Natürlich dürfen auch der Austausch, das Teilen von Ideen und Erfahrungen, sowie eine gute Unterhaltung nicht fehlen. Rund 250 Teilnehmer*innen je Weltverband treffen sich für ca. 5 Tage in einem europäischen Land. Nach Plenarsitzungen der einzelnen Weltverbände laden WAGGGS und WOSM alle 500 Delegierten und Freiwille noch zu einer gemeinsamen Konferenz.

 

JOTA und JOTI Um internationale Pfadfinder*innen kennen zu lernen sich auszutauschen, muss man nicht unbedingt das eigene Sofa verlassen. Am dritten Oktoberwochenende organisiert WOSM jährlich das JOTI und das JOTA. Ziel der Veranstaltungen ist es, sich als Teil einer weltumspannenden Bewegung zu begreifen. Neben der Möglichkeit Technologien kennenzulernen und auszuprobieren, wird so der internationale Zusammenhalt gefördert.

Infos und Anmeldung findet ihr hier (auf Englisch). jota.joti.info verlinken

 Was ist das JOTI?
Das World Scout Jamboree On The Internet (JOTI) ist das internationale Pfadfindertreffen im Internet, das jedes Jahr am dritten vollständigen Oktoberwochenende stattfindet. Es ist eine offizielle Veranstaltung der Weltorganisation der Pfadfinderbewegung (WOSM). An diesem Wochenende treffen einander tausende Pfadfinder aus der ganzen Welt, um miteinander über das Internet zu kommunizieren, gemeinsam Workshops und Diskussionen besuchen und so Bekanntschaften aus aller Welt machen. Auf einem interaktiven Lagerplatz wird vieles geboten: globale, digitale Lagerfeuer, Talentshows, Fun-Challenges oder Vorträge. Für alle Altersstufen ist etwas dabei.

Was ist das JOTA?
Parallel dazu können Pfadfindergruppen auch am Jamboree On The Air (JOTA) teilnehmen, einer Veranstaltung, bei der Pfadfinder*innen - unterstützt durch eine örtliche Amateurfunk-Gruppe - über Funkwellen miteinander kommunizieren können. Mehr als eine Million Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus 100 Ländern nehmen daran teil. Meistens läuft die Kommunikation via E-Mail und in einem Chat-Bereich ab, der sich IRC (Englisch: Internet Relay Chat) nennt. JOTI ermöglicht es, Freundschaften mit Pfadfindern in anderen Ländern aufzubauen und mehr über ihr Alltags- und Pfadfinderleben in Erfahrung zu bringen. Oft halten diese Kontakte über Jahre hinweg und sind der Anstoß für zukünftige Gruppenfahrten und gemeinsame Unternehmungen. Seit 1996 ist JOTI eine offizielle Veranstaltung von WOSM, und hat einen festen Platz auf der Webseite des WOSM Weltpfadfinderbüros Wenn wir dein Interesse geweckt haben, dann hol dir doch ein paar Anregungen von unserer Webseite und mach mit beim diesjährigen JOTI.

Link zur Webseite des Club Telescout
Kontakt zu unserem National JOTA Koordinator Georg Haberfellner
Kontakt zu unserem National JOTI Koordinator Philipp Lehar
Eindrücke der Funkmesse Ham Vention 2018è Archiv

 

iScout ist ein internationales Online-Eventspiel für Pfadfinder*innen ab 16 Jahren, das jährlich im Frühjahr an einem Samstagabend stattfindet. In Teams von 8 bis 25 Personen werden „Travel Questions“ mit viel Kreativität, Teamgeist und Raffinesse gelöst. Das Teams, das die meisten Fragen richtig beantwortet, gewinnt. Das iScout Game wurde 2009 in den Niederlanden ins Leben gerufen und begeistert jährlich Tausende Pfadis.

 

Mehr Informationen: https://iscoutgame.com/