Methode:3-Länder-Ball "extreme"

Aus WiWöPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Icon kurzbeschreibung c.png Kurzbeschreibung, Inhalte/Werte

 Eine etwas lebhaftere Variante des 3-Länder-Ball-Spiels.

Kooperation, Gemeinschaft, Konzentration

Icon dauerort c.png Vorbereitungsaufwand, Dauer und Ort

Vorbereitungsaufwand: Gering (< 15 min)

Dauer:

25 Minuten
0,417 Stunden

.

Ort: Draußen

Icon gruppe c.png Gruppengrößen

Mindestens 1 Leiter. Für 7-16 Teilnehmer.

Icon beschreibung c.png Detailbeschreibung

Vorbereitung

Das Spiel benötigt am Boden markierte Bereiche. Dafür gut eignet sich z.B. Straßenkreide bei einem Spiel auf Asphaltuntergrund.


Spielgeschichte/Rahmengeschichte

-

Ablauf

Als Spielfeld werden 6 ca. gleich große, aber frei geformte, rundliche Flächen ("Länder"), etwa in einem Ring angeordnet, auf den Boden gemalt.

Immer zwei (z.B. die zwei gegenüberliegenden) Länder sind über einen schmalen Weg miteinander verbunden. Der Weg kann direkt sein aber auch verschlungen.

Miteinander verbundene Länder sind verbündet (6 Länder - 3 "Kontinente"). Kinder verteilen sich auf die 6 Länder und versuchen, Kinder, die sich in anderen Kontinenten aufhalten, mit dem Ball abzuschießen. Abgeschossene Kinder wechseln ins Land des Schützen.

Die Kinder dürfen sich entlang des Korridors, das ihr Land mit dem verbündeten Land verbindet, frei hin und her bewegen (Schießen oder den Ball in der Hand haben geht aber nur, solange sie sich in einem Land aufhalten.)

Das Spiel ist vorbei, wenn mehr als die Hälfte der MitspielerInnen sich in einem Land aufhält. (Es reicht NICHT, sich auf dem selben Kontinent aufzuhalten.) - Neben dem Ballspiel gibt es also auch die zusätzliche Herausforderung, im Blick zu behalten, wie viele MitspielerInnen sich im selben Kontinent aufhalten und wo diese sind.


Variation

-

Spezielle Hinweise

-

Icon material c.png Material

  • Bodenmarkierung, z.B. mit Straßenkreide. Alternativ ist etwa auch Abkleben mit Gaffer-Tape denkbar, das dauert bei 6 Ländern und 3 Wegen aber wohl länger als 15 Minuten.


Autor
Christian (Bruck/Leitha)