Das Seminarsystem der PPÖ

Aus WiWöPedia
Version vom 11. Dezember 2007, 20:09 Uhr von Tobias (Diskussion | Beiträge) (Weiter zu)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir haben schon gehört, dass es vier "Regelseminare" bei den PPÖ gibt:

  • Einstiegsseminar
  • Grundlagenseminar
  • Aufbauseminar
  • Woodbadgekurs (das Führungskräfteseminar der PPÖ)

Jedes dieser Seminare ist auf deine Bedürfnisse in einem bestimmten Stadium deiner Ausbildung zum/zur WiWö-LeiterIn abgestimmt.

Einstiegsseminar

Dieses Seminar steht – wie der Name schon verrät – ganz am Beginn deiner Laufbahn als WiWö-LeiterIn. Wenn du ganz neu zu den PfadfinderInnen kommst, hast du dort die Möglichkeit, dich genau über die Grundsätze und Werte unserer Bewegung zu informieren. Wenn du schon PfadfinderIn bist, bringt dieses Seminar sicher eine gute Zusammenfassung dessen, was du bisher bei den Pfadis erlebt hast. Es bietet dir in beiden Fällen die Möglichkeit, dich ganz klar für eine LeiterInnentätigkeit bei den PPÖ zu entscheiden.

Das Einstiegsseminar wird von den Regionen bzw. Bezirken in den einzelnen Landesverbänden organisiert. Das heißt du triffst dort PfadfinderInnen aus deiner Umgebung. Wann das nächste solche Seminar stattfindet, erfährst du bei deiner Gruppenleitung, deinen Gruppenausbildungsbeauftragten oder in deinem LV.

Grundlagenseminar

Im Gegensatz zum Einstiegsseminar ist das Grundlagenseminar ziemlich stufenspezifisch. Das heißt, du machst viel mit anderen WiWö-LeiterInnen gemeinsam, ein Grossteil des Programms ist genau für die WiWö-Stufe zugeschnitten. Inhaltlich stehen praktische Anregungen für die weitere Arbeit mit Kindern im Vordergrund. Vieles ist direkt anwendbar und umsetzbar.

Hier eine Liste der Inhalte, die im Programm eines WiWö-Grundlagenseminars vorgesehen sind:

  • Heimstunde
  • Spiel
  • Erprobungssystem
  • Rahmengeschichten
  • Sondertreffen
  • Sowie die Grundlagen zu den folgenden Themen:
  • Stufenziel/Stufenmethode
  • Leben aus dem Glauben
  • Kinder, die herausfordern

Folgende Bereiche können, müssen aber nicht auf jedem Grundlagenseminar vorkommen:

  • Gesetz/Versprechen
  • Struktur der WIWÖ- Stufe
  • Religiöses Erlebnis
  • Feiern/Zeremonien
  • Führungsverhalten
  • Internationales

Organisiert wird das Grundlagenseminar von deinem Landesverband. Du kannst also hier schon Leute aus deinem ganzen Bundesland kennen lernen, die die selbe Arbeit machen wie du. Das heißt, du hast auch die Möglichkeit, deine Meinung zur WiWö-Arbeit mit anderen auszutauschen und die Traditionen anderer Gruppen kennen zu lernen. Um das Grundlagenseminar besuchen zu dürfen musst du mindestens 17 Jahre alt sein und du musst das Einstiegsseminar schon besucht haben. Die Dauer dieses Seminars ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In einigen Landesverbänden dauert es ein Wochenende mit anschließender praktischer Arbeit. In anderen ist es auf mehrere Wochenenden aufgeteilt. Wie das bei dir ist und wann das nächste Grundlagenseminar stattfindet erfährst du bei deiner Gruppenleitung, deinen Gruppenausbildungsbeauftragten oder in deinem LV.

Aufbauseminar

So heißt das Seminar, das auf das Grundlagenseminar aufbaut. Du solltest inzwischen schon mindestens ein Jahr mit WiWö gearbeitet haben. Es wird auch vom LV organisiert – das dort Gesagte zum Meinungsaustausch gilt also auch hier. Nach dem Aufbauseminar bist du als LeiterIn imstande, deine Stufe - die WiWö - verantwortlich zu führen und die organisatorischen Belange eines Stufenleiters/einer Stufenleiterin eigenständig wahrzunehmen.

Dazu tragen folgende Inhalte bei:

  • "Der Rote Faden" (Konzept der PPÖ: Ziel, acht Schwerpunkte, Altersstufen, ...)
  • Leiten mit Verantwortung
  • Zielorientierte Planung
  • Religiöses Erlebnis

Sowie die Vertiefendes zu den folgenden Themen:

  • Stufenziel/Stufenmethode
  • Leben aus dem Glauben
  • Kinder, die herausfordern

Folgende Bereiche können, müssen aber nicht auf jedem Grundlagenseminar vorkommen:

  • Feiern/Zeremonien
  • Führungsverhalten
  • Internationales
  • Lagerplanung
  • Elternarbeit
  • Entwicklung des Kindes im WiWö-Alter

Auch das Aufbauseminar ist von LV zu LV unterschiedlich organisiert, aber meist handelt es sich um ein bis zwei Wochenenden. Wann das nächste solche Seminar stattfindet erfährst du bei deiner Gruppenleitung, deinen Gruppenausbildungsbeauftragten oder in deinem LV.

Woodbadgekurs (das Führungskräfteseminar der PPÖ)

Die erfolgreiche Teilnahme am Aufbauseminar, weitere praktische Erfahrungen in der WiWö-Stufe, die "Vorbereitung auf den Woodbadgekurs” und die Zustimmung des LV sind Voraussetzung für deinen Besuch des Woodbadgekurses. Er wird vom Bundesverband organisiert – das heißt du triffst dort LeiterInnen aus ganz Österreich und teilweise auch aus dem Ausland. Der Woodbadgekurs bietet dir einen speziellen Rahmen, in dem du durch persönliche Erfahrungen und Begegnungen gezielte Schritte in deiner Persönlichkeitsentwicklung setzen kannst.

Folgende Inhalte erwarten dich:

  • Kommunikation
  • Phänomene einer Gruppe
  • Wertbild der PPÖ
  • gesellschaftliche Relevanz der PfadfinderInnen
  • vertiefende WiWö-Stufenarbeit
  • Zusammenhänge der Stufen
  • Ganzheitliche Erziehung
  • Religiöses Erleben
  • Internationalität der PfadfinderInnenbewegung
  • Zielorientiertes Arbeiten

Angeboten werden diese Führungskräfteseminare abwechselnd, entweder eine Woche zu Ostern oder im Sommer. Zu dieser Kurswoche gehören eine Vorbereitung in deinem Landesverband und ein Nachbereitungswochenende.

A213-1.jpg

Wenn du diesen Kurs und die dazugehörige Woodbadgearbeit abgeschlossen hast und aktiv in deiner Stufe leitest hast du das "Woodbadge" verdient – es ist das Zeichen, dass du einE fertig ausgebildeteR LeiterIn bei den PPÖ bist.

A213-2.jpg

Die beiden haben natürlich - wie immer - recht. Ein schönes Schlusswort für dieses Kapitel.

Weiter zu