Diskussion:Weg zum Versprechen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiWöPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Wie lautet der WiWö-Gruß offiziell?)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 16: Zeile 16:
 
:::: Dass ich hier nicht falsch verstanden werde: Ich finde auch nichts "schlimm" daran, "Allzeit Bereit" zu verwenden - mir geht es eher um die pädagogische Sicht: bei uns lautet der Wahlspruch "so gut ich kann" und das hat ja nichts mit "Abgrenzung", sondern mit dem pädagogischem Hintergrund der WiWö-Stufe (haben ja auch "nur" 2 Gesetze) zu tun - sprich: kindgerechte, einfache Formulierungen, die von den Kindern auch verstanden werden. Und beim Gruß bzw. Wahlspruch "so gut ich kann" ist einfach ein Querbezug zu Versprechen und Gesetz da - "Allzeit bereit" ist bei den anderen Stufen der Wahlspruch, hat aber aus meiner Sicht keinen direkten Querbezug zur WiWö-Stufe. -- [[Benutzer:Tobias|Tobias]] 15:25, 15. Feb. 2008 (CET)
 
:::: Dass ich hier nicht falsch verstanden werde: Ich finde auch nichts "schlimm" daran, "Allzeit Bereit" zu verwenden - mir geht es eher um die pädagogische Sicht: bei uns lautet der Wahlspruch "so gut ich kann" und das hat ja nichts mit "Abgrenzung", sondern mit dem pädagogischem Hintergrund der WiWö-Stufe (haben ja auch "nur" 2 Gesetze) zu tun - sprich: kindgerechte, einfache Formulierungen, die von den Kindern auch verstanden werden. Und beim Gruß bzw. Wahlspruch "so gut ich kann" ist einfach ein Querbezug zu Versprechen und Gesetz da - "Allzeit bereit" ist bei den anderen Stufen der Wahlspruch, hat aber aus meiner Sicht keinen direkten Querbezug zur WiWö-Stufe. -- [[Benutzer:Tobias|Tobias]] 15:25, 15. Feb. 2008 (CET)
  
::::: Ich bin relativ offen, wie der Gruß der WiWö heißt. Was mich beim ursprünglichen Suchen nach der "Lösung" und auch jetzt noch stört, ist die Tatsache, dass es weder in der Papierversion noch hier dezitiert steht, dass es eben _keinen gemeinsamen Nenner_ gibt. Das war und ist für mich sehr unbefriedigend. Ich hab auch schon beim Lesen der Passagen im Behelf das Gefühl gehabt, dass hier "irgendjemand" ;-) um die Aussage "In Österreich grüßen die WiWö unterschiedlich, manche Gruppen..." herumlaviert. (Ich find solche Eingeständnisse erleichtern den einzelnen (jungen) LeiterInnen das Hinterfragen von "Gruppenspezialität".) Wirklich verwirrt hat mich dann das Komm-Mit-Lauf-Weg-Spiel wo das erste mal Grußformeln vorkommen, und dann noch 2 unterschiedliche. Und im Kinderbuch steht auch nur die Fingerhaltung und kein Wort zur Grußformel - so als ob WiWö sich stumm begrüßen. :-o - Ansonsten nochmals Danke für die Info und Recherche Tobi! :-))
+
::::: Ich bin relativ offen, wie der Gruß der WiWö heißt. Was mich beim ursprünglichen Suchen nach der "Lösung" und auch jetzt noch stört, ist die Tatsache, dass es weder in der Papierversion noch hier dezitiert steht, dass es eben <u>keinen gemeinsamen Nenner</u> gibt. Das war und ist für mich sehr unbefriedigend. Ich hab auch schon beim Lesen der Passagen im Behelf das Gefühl gehabt, dass hier "irgendjemand" ;-) um die Aussage "In Österreich grüßen die WiWö unterschiedlich, manche Gruppen..." herumlaviert. (Ich find solche Eingeständnisse erleichtern den einzelnen (jungen) LeiterInnen das Hinterfragen von "Gruppenspezialitäten".) Wirklich verwirrt hat mich dann das Komm-Mit-Lauf-Weg-Spiel wo das erste mal Grußformeln vorkommen, und dann noch 2 unterschiedliche. Und im Kinderbuch steht auch nur die Fingerhaltung und kein Wort zur Grußformel - so als ob WiWö sich stumm begrüßen. :-o - Ansonsten nochmals Danke für die Info und Recherche Tobi! :-)) -- [[Benutzer:andifurm|Andi]] 9.3.2008
 +
 
 +
:::::: Wir werden das Thema jedenfalls mal im Arbeitskreis besprechen und mal schauen, ob wir es überhaupt schaffen, eine offizielle AK-Meinung zu bilden. Ihr hört dann jedenfalls von uns :-) --[[Benutzer:Tobias|Tobias]] 11:50, 11. Mär. 2008 (CET)

Aktuelle Version vom 11. März 2008, 11:52 Uhr

Wie lautet der WiWö-Gruß offiziell?

Hier hat uns vor kurzem eine Frage erreicht - möchte euch die Diskussion nicht vorenthalten:

"Wie heißt offiziell der Gruß der WiWö? Bei unseren WiWö hat sich in den letzten 10 jahren "Gut Pfad" eingeschlichen (?) und ich glaub irgendwie nicht dass das stimmt. Mir ist von meiner eigenen WiWö-zeit noch "Allzeit Bereit" im Ohr, aber das ist halt auch schon lang her... Auch im Behelf bzw. in der VO finde ich keine Auskunft darüber." -- Andreas Furm

Ich verweise hier auf WiWö-Pedia - http://www.ppoe.at/leiter/wiwo/wiki/index.php/Weg_zum_Versprechen --> Ich kann alle WiWö und meine WiWö-LeiterInnen mit unserem WiWö-Gruß grüßen.
Da wird sowohl die Bedeutung der beiden Finger erklärt, als auch ein Begrüßungsspiel beschrieben.
Und was ich jedenfalls sagen kann: Meines Wissens ist nicht eindeutig geregelt, was dazu gesagt werden "muss" - das war auch im "alten WiWö-Behelf" nicht beschrieben. Ob du nun "Gut Pfad" oder "Freudig Helfen - So gut ich kann" oder "So gut ich kann" verwendest, ist meines Wissens also nicht wirklich klar aufgeschrieben. Auch weiß ich von einigen Gruppen, dass sie "Allzeit Bereit" verwenden - was jedenfalls aus meiner Sicht aber zu hinterfragen wäre, da der WiWö-Wahlspruch "So gut ich kann" heißt.
Laut Wikipedia - Eintrag Pfadfindergruß wird für den Gruß international der Wahlspruch - z.B. im Englischen "Be prepared" verwendet. Das "Gut Pfad" ist offensichtlich ein Unikum im deutschsprachigen Raum. Wenn ich das jetzt ableite, würde ich auch hier zum Ergebnis kommen, dass entweder "Gut Pfad" oder der Wahlspruch der jeweiligen Stufe zu verwenden wäre - bei uns also "So gut ich kann". -- Tobias 10:10, 7. Feb. 2008 (CET)
ich kann an allzeit bereit nichts schlimmes finden. das ist ja nichts anderes als eine übersetzung des englichen be prepaired. ich finds nur schade dass es ein weiterer punkt ist, bei dem sich die wiwö von den anderen stufen abgrenzen, als würden wir irgenwie nicht so ganz dazugehören. --Baghira 13:47, 12. Feb. 2008 (CET)
Dass ich hier nicht falsch verstanden werde: Ich finde auch nichts "schlimm" daran, "Allzeit Bereit" zu verwenden - mir geht es eher um die pädagogische Sicht: bei uns lautet der Wahlspruch "so gut ich kann" und das hat ja nichts mit "Abgrenzung", sondern mit dem pädagogischem Hintergrund der WiWö-Stufe (haben ja auch "nur" 2 Gesetze) zu tun - sprich: kindgerechte, einfache Formulierungen, die von den Kindern auch verstanden werden. Und beim Gruß bzw. Wahlspruch "so gut ich kann" ist einfach ein Querbezug zu Versprechen und Gesetz da - "Allzeit bereit" ist bei den anderen Stufen der Wahlspruch, hat aber aus meiner Sicht keinen direkten Querbezug zur WiWö-Stufe. -- Tobias 15:25, 15. Feb. 2008 (CET)
Ich bin relativ offen, wie der Gruß der WiWö heißt. Was mich beim ursprünglichen Suchen nach der "Lösung" und auch jetzt noch stört, ist die Tatsache, dass es weder in der Papierversion noch hier dezitiert steht, dass es eben keinen gemeinsamen Nenner gibt. Das war und ist für mich sehr unbefriedigend. Ich hab auch schon beim Lesen der Passagen im Behelf das Gefühl gehabt, dass hier "irgendjemand" ;-) um die Aussage "In Österreich grüßen die WiWö unterschiedlich, manche Gruppen..." herumlaviert. (Ich find solche Eingeständnisse erleichtern den einzelnen (jungen) LeiterInnen das Hinterfragen von "Gruppenspezialitäten".) Wirklich verwirrt hat mich dann das Komm-Mit-Lauf-Weg-Spiel wo das erste mal Grußformeln vorkommen, und dann noch 2 unterschiedliche. Und im Kinderbuch steht auch nur die Fingerhaltung und kein Wort zur Grußformel - so als ob WiWö sich stumm begrüßen. :-o - Ansonsten nochmals Danke für die Info und Recherche Tobi! :-)) -- Andi 9.3.2008
Wir werden das Thema jedenfalls mal im Arbeitskreis besprechen und mal schauen, ob wir es überhaupt schaffen, eine offizielle AK-Meinung zu bilden. Ihr hört dann jedenfalls von uns :-) --Tobias 11:50, 11. Mär. 2008 (CET)