Kategorie:Vielfalt als Chance: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WiWöPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: Einleitungstext Bundesthema 2009)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Einleitungstext Bundesthema 2009
+
'''Zum Begriff "Vielfalt"'''
 +
 
 +
Vielfalt ist allgegenwärtig im täglichen Leben von Kindern und Jugendlichen – so auch für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs. Vielfalt soll als Synonym für die Pluralität der heutigen Gesellschaft verstanden werden. Der Begriff beschreibt daher umfassend die gegebene Situation, dass Menschen Unterschiede in Religion und Glauben, Herkunft, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, sexueller Orientierung, Alter und sozialem Geschlecht haben. Als soziale Dimensionen sind dem Begriff zusätzlich Unterschiede in Bildung, Berufschancen, Einkommen, Wohnort oder ethnischer Zugehörigkeit zuzuordnen.
 +
 
 +
Um „Vielfalt als Chance“ den Wichteln und Wölflingen entsprechend ihrem altersgemäßen Entwicklungsstand zu vermitteln, wollen wir in der direkten Umgebung der Kinder beginnen. Das kann bedeuten, dass wir uns gemeinsam mit den Kindern Gedanken über unsere verschiedenen Talente machen oder versuchen herauszufinden wie bunt und vielfältig eigentlich unsere WiWö–Gemeinschaft ist. Wir setzen uns dabei auch mit Themen wie Gemeinschaft, Ausgrenzung, Toleranz (vor allem von anderen Religionen) auseinander. Partizipation der Kinder und Friedenserziehung kommen dabei natürlich nicht zu kurz.
 +
 
 +
Wenn du dir einige Methoden dazu ansehen willst, dann schau doch auf die untenstehenden Methoden.
 +
Oder stell doch auch einfach deine erprobten Methoden zum Bundesthema in WiWö-Pedia online! Wir freuen uns darüber!

Version vom 21. April 2009, 19:37 Uhr

Zum Begriff "Vielfalt"

Vielfalt ist allgegenwärtig im täglichen Leben von Kindern und Jugendlichen – so auch für die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs. Vielfalt soll als Synonym für die Pluralität der heutigen Gesellschaft verstanden werden. Der Begriff beschreibt daher umfassend die gegebene Situation, dass Menschen Unterschiede in Religion und Glauben, Herkunft, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, sexueller Orientierung, Alter und sozialem Geschlecht haben. Als soziale Dimensionen sind dem Begriff zusätzlich Unterschiede in Bildung, Berufschancen, Einkommen, Wohnort oder ethnischer Zugehörigkeit zuzuordnen.

Um „Vielfalt als Chance“ den Wichteln und Wölflingen entsprechend ihrem altersgemäßen Entwicklungsstand zu vermitteln, wollen wir in der direkten Umgebung der Kinder beginnen. Das kann bedeuten, dass wir uns gemeinsam mit den Kindern Gedanken über unsere verschiedenen Talente machen oder versuchen herauszufinden wie bunt und vielfältig eigentlich unsere WiWö–Gemeinschaft ist. Wir setzen uns dabei auch mit Themen wie Gemeinschaft, Ausgrenzung, Toleranz (vor allem von anderen Religionen) auseinander. Partizipation der Kinder und Friedenserziehung kommen dabei natürlich nicht zu kurz.

Wenn du dir einige Methoden dazu ansehen willst, dann schau doch auf die untenstehenden Methoden. Oder stell doch auch einfach deine erprobten Methoden zum Bundesthema in WiWö-Pedia online! Wir freuen uns darüber!