Methode:Lärmwand

Aus WiWöPedia
Version vom 28. Dezember 2007, 00:28 Uhr von Tobias (Diskussion | Beiträge) (Bild:icon_beschreibung_c.png Detailbeschreibung, Autor)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Icon kurzbeschreibung c.png Kurzbeschreibung, Inhalte/Werte

 Ein Spiel, bei dem man sich durch Schreien auspowert.


Icon dauerort c.png Vorbereitungsaufwand, Dauer und Ort

Vorbereitungsaufwand: Keiner

Dauer:

5 Minuten
0,0833 Stunden

.

Ort: Drinnen oder Draußen

Icon gruppe c.png Gruppengrößen

Für mindestens 8 Teilnehmer.

Icon beschreibung c.png Detailbeschreibung

Ablauf

Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen stellen sich in einer gewissen Distanz voneinander auf. Wie groß diese Distanz ist, hängt davon ab, in welcher Räumlichkeit gespielt wird, wie viele Kinder mitspielen, etc... und ist somit variabel. Nun wird aus der ersten Gruppe ein Kind ausgewählt, das zur anderen Gruppe hunübergehen muss. Diese Gruppe flüstert dem Kind ein Wort ins Ohr. Auf ein Kommando des Spielleiters beginnt die Gruppe, die das Wort zugeflüstert hat, laut zu schreien. Das ausgewählte Kind muss versuchen, den Lärm zu übertönen und seiner Gruppe das Wort zuzuschreien. Wenn seine Gruppe das Wort erraten bzw. verstanden hat, wird getauscht.

Variation

Eine Möglichkeit ist, dass aus beiden Gruppen (im folgenden Gruppe A und B, damit die Erklärung einleuchtender ist) gleichzeitig ein Kind ausgewählt wird. Beide Gruppen stellen sich in einer Reihe auf. Das Kind aus Gruppe A stellt sich hinter die Reihe, die Gruppe B bildet. Das Kind aus Gruppe B stellt sich hinter Gruppe A. Beide Gruppen wählen nun ein Wort aus, das sie "ihrem" Kind zurufen möchten. Ist dies geschehen, gibt der Spielleiter ein Kommando und beide Gruppen beginnen gleichzeitig, das Wort zu schreien. Die Kinder müssen versuchen, das Wort zu erraten bzw. zu verstehen. Wenn das Kind der Gruppe A das Wort zuerst versteht, gibt es einen Punkt für Gruppe A (was umgekehrt natürlich auch gilt). Die Kinder, die hinter den "Lärmwänden" stehen, werden dann getauscht.


Autoren
WiWö-Spielemappe Bezirk Mödling