Methode:Obstsalat

Aus WiWöPedia
Version vom 28. Dezember 2007, 00:34 Uhr von Tobias (Diskussion | Beiträge) (Bild:icon_beschreibung_c.png Detailbeschreibung, Autor)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Icon kurzbeschreibung c.png Kurzbeschreibung, Inhalte/Werte

 Lebhaftes Fangspiel in verschiedenen Gruppen


Icon dauerort c.png Vorbereitungsaufwand, Dauer und Ort

Vorbereitungsaufwand: Keiner

Dauer:

15 Minuten
0,25 Stunden

.

Ort: Drinnen

Icon gruppe c.png Gruppengrößen

Für mindestens 12 Teilnehmer.

Icon beschreibung c.png Detailbeschreibung

Vorbereitung

Es gibt einen Sessel weniger als Mitspieler im Kreis.

Ablauf

Alle sitzen im Kreis, einer steht in der Mitte. Die Gruppe wird in verschiedene Obstsorten unterteilt. Das Kind in der Mitte nennt einen Obstnamen. Die genannte Obstsorte muss nun möglichst schnell die Plätze tauschen und das Kind in der Mitte versucht einen Platz zu ergattern. Das Kind, das keinen Platz findet, darf sich in die Mitte stellen und wieder einen Obstnamen nennen. Wird statt einem Obstnamen „Obstsalat!“ gesagt, so tauschen alle Kinder den Platz.

Variation

Die Kinder werden in vier gleich große Gruppen aufgeteilt, die mit den Stühlen (hier hat jedes Kind einen Stuhl!) ein großes Quadrat aufbauen. Die Gruppen sitzen sich also immer gegenüber. Jede Gruppe sucht sich eine Obstsorten aus. Ein Spielleiter nennt immer zwei Obstsorten. Diese beiden Sorten müssen dann so schnell wie möglich die Plätze tauschen. Das Kind, das sich als letztes hinsetzt, scheidet aus und darf in der nächsten Runde der Spielleiter sein. Sessel werden keine weggenommen! Wird "Obstsalat!" gerufen, muss jede Gruppe die Sessel mit der gegenüberliegenden Gruppe (im Quadrat) tauschen. Die Obstsorte, bei der am Schluss der letzte Spieler übrig ist, hat gewonnen.

Spezielle Hinweise

Die Kinder darauf hinweisen, vorsichtig zu sein, ist sinnvoll! Sonst kann es vorkommen, dass Stühle samt Kindern umfallen. Also sich nicht mit zu viel Schwung auf einen Stuhl setzen.


Autoren
WiWö-Spielemappe Bezirk Mödling