Methode:Weberknoten als Friedensstifter

Aus WiWöPedia
Version vom 9. August 2009, 16:08 Uhr von Babsi (Diskussion | Beiträge) (Bild:icon_material_c.png Material)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Icon kurzbeschreibung c.png Kurzbeschreibung, Inhalte/Werte

 Weberknoten einmal anders, nämlich als Friedensstifter

Freundschaft, Versöhnung

Icon dauerort c.png Vorbereitungsaufwand, Dauer und Ort

Vorbereitungsaufwand: Keiner

Dauer:

15 Minuten
0,25 Stunden

.

Ort: Drinnen oder Draußen

Icon gruppe c.png Gruppengrößen

Für beliebig viele Teilnehmer.

Icon beschreibung c.png Detailbeschreibung

Ablauf

Von zwei Seiten nähern sich Taue (an zwei Säulen befestigt). Sie lassen sich nicht verknoten. Sie stehen sich wie Fäuste gegenüber. Erst als sich wenigsten an einem Tau ein Ende lösen lässt, ergibt sich eine Chance zur Verknüpfung. Ein „Friedensstifter“ musste wenigstens ein Tau zum „Nachgeben“ bringen, nämlich von seinem „Standpunkt“ loszulassen. Aber auch die andere Seite muss sich öffnen für den Entgegenkommenden.

Der entsprechende Weberknoten lässt beide Taue „gleichberechtigt“: beide halten den jeweils anderen und werden von ihm gehalten. Im Kreuz (-knoten) halten wir den anderen und werden von ihm gehalten.

Es können auch Kurzszenen zum Thema „Streit – Frieden“ gespielt werden, an deren Anfang und Ende immer wieder pantomimisch das falsche und richtige Verhalten am Seil demonstriert wird.

weberknoten

Variation

Natürlich kannst du im Anschluss an diesen Einstieg auch noch Weberknoten und gekreuzten Weberknoten mit deinen Wiwö üben.


Icon material c.png Material

  • zwei Taue
  • ev. Knotenschnüre
  • ev. vorbereitete Szenen "Streit - Frieden"


Autoren
Free Life Jamboree 03 - WiWö - Lager- Ideen - Box