Programm der Biber

Pfadfinderinnen und Pfadfinder zwischen fünf und sieben Jahren heißen Biber (Mädchen und Buben). Mit viel Spielen, Basteln und Singen lernen die jüngsten Pfadfinder*innen das Leben in der Gemeinschaft kennen und erkunden in ihrer Biberfamilie (Kleingruppe) spielerisch ihre Umgebung.

Die Biberstufe ist eine optionale Altersstufe der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ), die speziell auf kleine Kinder abgestimmte Inhalte und Methoden bietet und wird nur in einigen unserer Gruppen angeboten. Frag einfach nach, wo! Kontakt:  biber(at)ppoe.at

Neben der Hauptmethode der Biber – dem Spiel – stehen malen, basteln, formen, kleben… ganz oben im Heimstundenprogramm. Gemeinsames Singen und Musizieren, die Biberbuttons und Zeremonien runden die Methodenvielfalt ab.

Versprechen und Gesetz

Das Biberversprechen, altersgerecht formuliert, lautet:

„Ich verspreche, ein fleißiger Biber zu sein und gemeinsam mit meiner Biberfamilie achte ich auf meine Welt und mein Gott kann mich dabei begleiten.“

Das Bibergesetz

  1. Wir Biber haben Spaß.
  2. Wir Biber sind fleißig.
  3. Wir Biber helfen unserer Biberfamilie und unseren Freunden.

 

Persönliche Weiterentwicklung

Persönliche Weiterentwicklung bedeutet, dass die Biber sich nach ihren Interessen mit einem Thema beschäftigen, hier etwas Lernen und dieser Erfolg dann gemeinsam gefeiert wird. Dieser Erfolg wird dann mit der Verleihung eines Biber Buttons gezeigt. Insgesamt gibt es 10 Biber Buttons, die im  Scout Shop erhältlich sind.

Für die Umsetzung hat der Bundesarbeitskreis für Biber einen Behelf erstellt. Es gibt zu jedem pädagogischen Schwerpunkt einen Biber-Button sowie zwei zusätzliche, eine Beschreibung des pädagogischen Schwerpunktes und eine Reihe von Vorschlägen, wie diese im Heimstundenprogramm eingebaut werden können. Alle in diesem Heft enthaltenen Beispiele, was der Button für die Biber bedeuten kann, verstehen sich als Vorschläge, natürlich können auch individuell andere Wege gefunden werden, um sich mit dem Schwerpunkt auseinander zu setzen.

Diese Auseinandersetzung erstreckt sich über mehrere Heimstunden hinweg. Mache deinen Bibern verschiedenartige Angebote, damit für jedes Kind das Richtige dabei ist. Das kann sowohl heißen, dass du mit deinem Team verschiedene methodische Zugänge zum Thema über mehrere Heimstunden mit allen Bibern machst, und jedes Kind findet einen Zugang für sich darunter oder, wenn dein Team groß genug ist, einen Stationenbetrieb, den die Biber frei anlaufen können.

Aus den Buttons kann eine Auswahl getroffen werden, damit du auf die Bedürfnisse deiner Biber eingehen kannst. Es ist nicht das Ziel, dass die Biber alle Buttons bearbeiten.

Hier gehts zum Download Biber Buttons - ein Arbeitbehelf für Biberleiter*innen

Uniform

Die Uniform der Biber besteht aus einem Halstuch, einem gelben Biber-T-Shirt und einer Kappe.
Seit Oktober 2020 sind die neuen Biber T-Shirts für Kinder und Erwachsene im Scout Shop erhältlich. In leuchtendem Gelb mit Biberaufdruck vorne und hinten machen es die T-Shirts leicht, dass du deine Biber immer und überall schnell von den anderen Kids unterscheiden kannst. Zusätzlich gibt es noch die Biber Baseballkappe sowie das Biber Abzeichen zum Aufnähen.

Rahmengeschichte

Die Rahmengeschichte der Biber ist das Buch „Freunde des Waldes“, in dem ein Biber auf magische Weise die Sprache der Menschen erlernt. So kann er mit den Menschen, die im Wald wohnen, sprechen und Freundschaft zwischen der Menschenfamilie und der Biberkolonie schließen. Gemeinsam erkunden sie die Welt der Biber.

Die Rahmengeschichte wird gerade weiterentwickelt, die momentan aktuelle Form findest du hier: Freunde des Waldes - die Rahmengeschichte der Biber.

Lager

Das Lager der Biber ist die Biberübernachtung, die eine Nacht dauert und vorzugsweise in ihrem eigenen Heim stattfindet.

Behelf

Der neue Behelf für Biberleiter*innen heißt „Malaks Wissen“ und ist gerade im Entstehen. Die ersten Kapitel kannst du bald hier zum Download finden.

Die Entwicklungsaufgaben der Biber

Kinder der Biberstufe …

 

Werteentwicklung                           

… bauen auf ihnen bekannten Normen auf und lernen neue Normen und Verhaltensweisen durch Nachahmung kennen.

 

Gemeinschaft

 

… haben erste Kontakte mit sozialen Systemen außerhalb von Familie und Kindergarten.

 

Eigene Meinung

 

… lernen ihre eigene Meinung im geschützten Rahmen zum Ausdruck zu bringen.

 

Freundschaften

 

… bauen erste temporäre Freundschaften auf, die zumeist auf äußeren Begebenheiten basieren.

 

Geschlechtsidentität

 

… sind sich ihres biologischen Geschlechts bewusst und erweitern durch Nachahmung der ihnen vorgelebten Rollen ihre Geschlechtsidentität.

 

Fähigkeiten und Fertigkeiten

 

... erkennen, nutzen, erweitern und vertiefen ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

 

Mitbestimmung

 

... beteiligen sich im Rahmen ihrer individuellen Entwicklung an demokratischen Prozessen und helfen bei der Findung von Regeln für die Gemeinschaft mit.

Herausforderungen und Grenzen

... stellen sich ihren individuellen geistigen und körperlichen Herausforderungen und Grenzen. Schrittweise lernen sie mit diesen Herausforderungen verantwortungsvoll umzugehen und ihre eigenen Grenzen zu erweitern, ohne sich selbst oder andere zu gefährden.

Spiritualität... entdecken, erleben und vertiefen ihre individuelle Spiritualität.

 

Du hast Fragen zur Biber-Stufe?

Dann wende dich an Lena und Izi, Bundesbeauftragte für Biber.