Let’s celebrate climate action!

Wir wollen mit euch die Earth Hour feiern!

Die größte Klimaschutzaktion der Welt soll möglichst viel Aufmerksamkeit auf das Thema Klimaschutz lenken. Allerdings finden wir, dass das nicht alles ist. Die Earth Hour soll zum Nachdenken und vor allem zum Handeln anregen. Deshalb laden wir alle zu der diesjährigen Veranstaltung ein, sich für den Klimaschutz einzusetzen!

Wann?

30. März 2019, 17:00 bis 22:00 Uhr

Wo?

“Grüne Insel”, Nationalpark Camp Lobau. Es wird ein Shuttle von Wien Schwedenplatz um 16:15 Uhr zur Veranstaltung abfahren und um 23:00 Uhr am selben Ort wieder ankommen.

Was?

Wir feiern das Leben und die Natur und dazu laden wir dich ein. Sei dabei bei unserer Earth Hour Feier, komm der Natur wieder ein Stück näher und lass dich vom spannenden Programm, das wir für dich vorbereitet haben, inspirieren.

Programm:

17:00 Ankunft
17:30 Workshops
19:00 Abendessen
20:00 Lass dich inspirieren
20:30 Earth Hour mit einem Lagerfeuer und der Band

 

Band: i Radiatori
Hier ein kleiner musikalischer Vorgeschmack

 

Workshops zur Auswahl

  • Erlebnisexkursion in den Nationalpark Donau-Auen mit fiktionaler TV-Berichterstattung zu verschiedenen Klimawandelszenarien
  • Insektenhotels
  • Urban Wilderness
  • … und vieles mehr

Warum?

Die Earth Hour ist die größte symbolische Klimaschutzaktion der Welt, bei der zwischen 20:30 und 21:30 Lokalzeit Millionen von Menschen für eine Stunde das Licht abdrehen, um ein Zeichen gegen Energieverschwendung zu setzen. Dazu gibt es jedes Jahr unzählige Aktionen. Mehr Infos zur Earth Hour!

Wieviel kostet es?

Wir freuen uns über eine freiwillige Spende von Euro  3,-.

Wie kann ich mitmachen?

Lade dir den Flyer zur Earth Hourherunter und hänge das Plakat in deinem Pfgadfinderheim auf! Mache die Earth Hour in der Heimstunde zum Thema, vielleicht wollen die Jugendlichen ja an der Aktion teilnehmen!

Jeder ist willkommen! Bitte melde dich über dieses Formular an.

 

 


 

Ein guter Tag hat 100 Punkte

Um unser Klima im Gleichgewicht zu halten, dürfte jeder Mensch nicht mehr als 6,8 kg CO2-eq pro Tag ausstoßen. Aber wie viel ist das genau? Für ein besseres Verständnis hat die Initiative Ein guter Tag hat 100 Punkte. dies in Punkte umgewandelt. So hat jeder von uns 100 Punkte zur Verfügung. “Wie eine zweite Währung hilft dieses System dabei, die Übersicht zu bewahren: Wo lohnt es sich, seinen Lebensstil zu verändern - so, dass wir gesünder, besser und vor allem umweltfreundlicher Leben", erklärt der Initiator des Projekts, Martin Strele - selbst seit 1984 bei der Pfadfindergruppe Wolfurt

Schaffst Du es auch, dein Punktepensum nicht zu überschreiten? Hier geht's zum Rechner: https://eingutertag.org/de/


 

5 vor 12 - Umweltschutz ist eine TATsache!

Träumt von einer besseren Welt!

Ökologisches Handeln spielt sich nicht nur in großen Projekten ab, denn gerade die kleinen Ideen können viel bewirken. Wenn ihr träumt und an eine bessere Welt glaubt, sprudeln nicht nur Ideen für tolle Aktionen, auch der Spaß kommt nicht zu kurz! Damit lassen sich andere leicht begeistern mitzumachen! Das Bundesthema 2011/13 drehte sich um Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Bewusstseinsbildung und vieles mehr.

Was mache ich dazu in meiner Gruppe?

Als JugendleiterIn bist du Vorbild für die Kinder und Jugendlichen. Du leistest einen entscheidenden Beitrag dazu, in welche Richtung sich deine Schützlinge entwickeln, welche Werte sie vermittelt bekommen und welche Themenbereiche behandelt werden. Mit Hilfe einer umfangreichen Link-Sammlung hoffen wir Arbeitsmaterial gefunden zu haben, das dir in deiner täglichen Pfadfinderarbeit von Nutzen ist. Alle Link-Tipps und Informationen sind sorgfältig ausgewählt und geprüft. Dennoch können wir weder für Urheber noch für externe Inhalte die Verantwortung übernehmen.

Weitere Programmideen:

Buchtipps

Mach mit! 85 Tipps für eine bessere Welt

Erneuerbare Energien, Klimawandel, Globalisierung – was ist das eigentlich? In den Nachrichten wimmelt es nur so von komplizierten Wörtern. Auch Schreckensmeldungen über vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen, über Flutkatastrophen und über Hungersnöte erreichen uns. Aber dagegen kann sowieso keiner was tun...! Stimmt nicht!

Dieses Buch verrät euch, wie es unserer Erde geht und was es mit Ökologie, Ozonschicht und Co. auf sich hat. Und vor allem zeigt es euch, wie ihr auch mit kleinen Schritten die Welt verbessern könnt. Schon mal eine Mülldiät gemacht oder ein Insektenhotel gebaut? Na dann nichts wie los!

(Wolfgang Hölker, Christine Sommer-Guist, Verlag Coppenrath, ISBN 978—3-8157-9722-8)

Kochen für den Klimaschutz

Ganz einfach und einfach nötig! Denn durch unsere Ernährungsgewohnheiten wird die Atmosphäre stärker erwärmt als durch den Straßen- und Flugverkehr. Die besten Zutaten für den kulinarischen Klimaschutz sind mehr Bio-Lebensmittel aus der Region, weniger Fleisch- und Milchprodukte, saisonales Obst und Gemüse statt Importware und Fertigprodukten. Wie das genussvoll gelingt, zeigt dieses Buch!

(Verlag Kosmos, ISBN 978-3-440-11926-6)