Die Gruppenleitung

Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sollten fähig sein, die LeiterInnen und MitarbeiterInnen der PfadfinderInnengruppe bei ihrer Arbeit zu unterstützen, sowie die PfadfinderInnengruppe organisatorisch zu leiten und nach außen zu vertreten.

PfadfinderInnengruppen werden von einem Gruppenleiter und einer Gruppenleiterin partnerschaftllich geleitet  vom Gruppenrat für 3 Jahre gewählt und im Einverständnis mit dem Elternrat der Landesleitung vorgeschlagen. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen werden sie von dieser bestätigt. GruppenleiterInnen müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben und die Ausbildung für GruppenleiterInnen in den ersten drei Jahren absolvieren.

Aufgaben und Verantwortung aus der Praxis:

Die Gruppenleitung ist verantwortlich für:

  • die Einführung und weitere Betreuung neuer LeiterInnen in ihr Tätigkeitsfeld
  • die Einhaltung und Befolgung der pfadfinderischen Werte (lt. Verbandsordnung der PPÖ)
  • die Erarbeitung von Zielstellungen der Gruppe
  • Erstellung des Gruppen- und Materialbudgets mit dem Gruppenrat für den Elternrat
  • die Aus- und Weiterbildung der LeiterInnen
  • regelmäßige Berichte an den Elternart und die Eltern
  • GruppenpostempfängerIn
  • Grundkenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (Vereinsrecht ...)
  • Organisation des Gruppenrats
  • ihre eigene Aus- und Weiterbildung

 

Quelle: GOLD - das Handbuch für GruppenleiterInnen, Rechte und Pflichten der Gruppenleitung