Kontingentleitung gesucht!

Auch beim kommenden World Scout Moot 2021 in Irland wollen die PPÖ  ihren Jugendlichen eine Teilnahme ermöglichen. Dafür suchen wir eine Kontingentleitung, die die österreichischen TeilnehmerInnen betreuen will.

Was ist das Moot?

Das World Scout Moot ist ein Lager für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 26 Jahren. Es wird von WOSM veranstaltet. Das nächste Moot findet im Juli 2021 in Irland statt.

Die Lagerpatrullen bestehen aus zehn TeilnehmerInnen, wobei optimalerweise je zwei aus demselben Land kommen. Vier Patrullen bilden einen Trupp, der gemeinsam für das Lagerleben (Lagern, Kochen ...) zuständig ist.

Die Trupps werden nach der Eröffnung in Dublin für sechs Tage das Land erkunden und danach vier gemeinsame Lagertage am Hauptlagerplatz erleben.

Wie bei jedem internationalen Großlager üblich, wird es auch in Irland ein International Service Team geben, das dabei hilft, das Lager mit Leben zu füllen.

Wie soll es für das Österreichische Kontingent ablaufen?

Es können alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Kontingent als TeilnehmerInnen mitfahren, die registrierte Mitglieder der PPÖ und zwischen 18 und 26 Jahren alt sind. Alle älteren können als IST teilnehmen.

Im Herbst 2020 soll es ein Vortreffen für das gesamte Kontingent geben. Ziel dieses Treffens ist, dass die TeilnehmerInnen und IST die Möglichkeit haben, sich kennenzulernen und sich für die Vorbereitungen zu vernetzen.

Die Anreise zum Lager und ein etwaiges Vor- oder Nachprogramm liegen üblicherweise in der Eigenverantwortung der TeilnehmerInnen beziehungsweise IST.

Die Kontingentleitung soll mit Informationen zu Irland, dem Lager und der Reiseplanung helfen, wird aber nicht die Aufgaben eines Reisebüros übernehmen.

Wenn du nun Interesse hast, in der Kontingentleitung mitzumachen, können wir dir hier ein paar deiner Fragen beantworten:

Was muss ich tun? (Aufgaben)

  • Ausschreibung und Promotion des Kontingents
  • Reiseplanung für das Kontingentteam
  • Werbung (Homepage, Facebook, Print)
  • Administration und Anmeldeformalitäten
  • Budgetverwaltung in Rücksprache mit dem Bundespräsidium
  • Koordination zwischen Lagerleitung und Kontingent, HauptansprechpartnerIn des Kontingents für die Lagerleitung
  • Vorbereitung der TeilnehmerInnen
    • inhaltlich und kulturell
    • Unterstützung bei der Planung des Vor- und/oder Nachprogramms
    • Hilfestellung bei der Reiseplanung
  • Krisenmanagement / Krisenprävention
  • Koordination des Kontingents vor Ort und aktive Teilnahme am Lagergeschehen
  • Unterstützung der TeilnehmerInnen / IST vor, am und nach dem Lager
  • Kontakt zu allen Landesverbänden sicherstellen
  • Kontakt mit dem BV und dem Bundespräsidium halten. Hier ist eine regelmäßige Berichterstattung an die beteiligten Gremien gefordert.

Was muss ich mitbringen?

  • Du hast den Woodbadgekurs besucht oder eine äquivalente außerpfadfinderische Ausbildung
  • Du hast Erfahrung im Umgang mit jungen Erwachsenen beziehungsweise Leitungserfahrung in der RaRo - Stufe
  • Auch internationale Lagererfahrung als MitarbeiterIn / IST ist sehr nützlich.

Was muss ich können?

  • Diplomatischer Umgang mit Menschen
  • Organisations- und Koordinationstalent
  • Umgang mit Geld (Planung im Vorfeld und Verwaltung)
  • Du hast sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute administrative Fähigkeiten und EDV - Kenntnisse

Mit wem arbeite ich zusammen?

Verantwortlichen sind:

  • Der Bundesarbeitskreis für Ranger und Rover (die Bundesrotte)
  • Der IC WOSM
  • Das Bundespräsidium
  • Und die Lagerleitung des veranstaltenden Verbandes

Du betreust zirka 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zwischen 18 und 26 Jahre alt sind und aus allen Bundesländern kommen.

International Service Team: Auch zirka 20 IST über 26 Jahre, ebenfalls aus allen Bundesländern, sind mit dabei.

Servicecenter im BV unterstützt dich:

  • bei der Abwicklung des Geldverkehrs (TN ⇔ BV ⇔ Veranstalter)
  • mit EDV - Infrastruktur (Homepage, Mail, Sharepoint)
  • und bei der Werbung

Wie lange bin ich da involviert?

Etwa zwei Jahre vor dem Lager und ein halbes Jahr danach. Der genaue Arbeitsumfang und die Aufteilung werden zu Beginn der Vorbereitungen vereinbart.

Außerdem solltest du auch die Bereitschaft haben, entweder selbst im Kontingent für das darauffolgende Moot mitzuarbeiten oder das Leitungsteam tatkräftig zu unterstützen!

Welchen Nutzen habe ich?

  • viele internationale und nationale Kontakte
  • multikulturelles Zusammenleben erleben (mit all seinen Herausforderungen, Wendungen, Eigenarten, schönen Momenten...)
  • Organisation und Zusammenarbeit auf internationaler Ebene erleben (mit all seinen Herausforderungen, Wendungen, Eigenarten, schönen Momenten...)
  • von anderen lernen - für dich und dein Umfeld
  • neue Erfahrungen in Teamwork, Organisation, Umgang mit Gruppen ...

Wie werde ich KontingentsleiterIn?

Die Bundesrotte (Bundesarbeitskreis für Ranger und Rover) schlägt dich der Bundesleitung beziehungsweise dem Bundesbeauftragten für Internationales vor. Diese führen die Bestellung durch.

Wenn du Interesse hast im Kontingentteam mitzumachen, dann melde dich bis 28. Februar 2019 unter raro(at)ppoe.at.